Ernährungskommunikation & mehr

melas Montag – KW 39+40_2018

melas Montag

Ernährung

Kochbuch-Rezensionen zu One Pot Soulfood

Meine Kollegin Julia Icking ist schon länger Bloggerin, aber erst seit kurzem mit dem eigenen Blog. Ihre Rezension des neuen Kochbuchs One Pot Soulfood kann ich aus doppeltem Grund empfehlen: Erstens macht er richtig Lust darauf, die Rezepte aus dem Buch nachzukochen und die zahlreichen Zusatzinfos zu lesen. Zweitens ist eine der Autorinnen Sabine Schlimm, die genauso wie wir im tollsten Netzwerk der Welt, dem Texttreff – Netzwerk wortstarker Frauenist und deren Rezepte und Texte ich einfach toll finde!

Auch Gabi Freitag-Ziegler, die dritte aus unserem ganz besonderen Oecotrophologinnen-Textinen-Trio hat das Buch rezensiert: Rezension „One Pot Soulfood“. Kann man Glück essen?

BZfE-Forum kurz zusammengefasst

Gabi hat auch die Newsletter-Meldung über das 2. BZfE-Forum geschrieben, das vergangenen Donnerstag in der Stadthalle Bad Godesberg im Rahmen der Bonner Ernährungstage stattfand, eine gemeinsame Veranstaltung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung und des Bundeszentrums für Ernährung. Das Forum wurde von Bundesministerin Julia Klöckner eröffnet und brachte viele wichtige Impulse für die Ernährungskommunikation.

Am vergangenen Donnerstag war Tag des Butterbrotes, und aus diesem Anlass hat meine Kollegin Marita Offermanns einen Blogbeitrag mit neun verschiedenen Brotaufstrichen getwittert. Den Tweet habe ich natürlich sofort in meiner Pocket-App gespeichert, um den Link heute mit Euch zu teilen: 9 herzhafte Brotaufstriche

Vorsicht vor Himbeerketonen

Himbeerketone sollen den Appetit zügeln und die Fettverbrennung ankurbeln. Die für das Aroma von Himbeeren verantwortlichen Verbindungen kommen in der Frucht in sehr geringen Mengen vor und müssen technologisch hergestellt werden. Informationen zu den Hintergründen und warum Produkte mit Himbeerketonen nicht empfehlenswert sind, gibt es bei der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Kommunikation

Weight Watchers ist jetzt WW

Weight Watchers hat ein neues Corporate Design: Der Abnehm-Spezialist läuft jetzt unter der Marke WW und legt den Schwerpunkt auf Wellness. Werben & Verkaufen [wuv.de] berichtet in der Kategorie Marketing über die Neupositionierung.

Wissenschaftsbarometer 2018

In einer repräsentativen Umfrage ermittelt Wissenschaft im Dialog jedes Jahr die Einstellungen der Bevölkerung zur Wissenschaft. Es wird zum Beispiel geklärt, wie groß das Interesse an wissenschaftlichen Themen ist und wie stark das Vertrauen in die Wissenschaft. Die Ergebnisse der aktuellen Befragung sind im Wissensbarometer 2018 zusammengefasst. Auf der Website gibt es eine Broschüre und detailliertere Informationen zum Wissensbarometer als PDFs zum Download, außerdem Info-Grafiken zur redaktionellen Verwendung, z.B. diese hier:

Infografik Wissenschaftsbarometer 2018
Quelle: Wissenschaft im Dialog/Kantar Emnid, CC BY-ND 4.0

Grünes

Interview mit WWF-Vorstand

Beim enorm-magazin.de gibt es ein lesenswertes Interview mit Eberhard Brandes, dem Vorstandsvorsitzenden des World Wide Fund For Nature (WWF), einer der weltweit wichtigsten Naturschutzorganisationen. Während Greenpeace zum Beispiel auf Konfrontationskurs geht, setzt der WWF lieber auf Kooperation.

Genial lokal – Handbuch für Ernährungsräte

Genial lokal ist ein Leitfaden zur Gründung von Ernährungsräten. Das Motto: „Alle Macht den Räten!“.  Valentin Thurn, Gundula Oertel und Christine Pohl, erfahrene Akteure in Sachen Engagement für eine Ernährungswende, sind die Autoren des Buches, das heute beim oekom verlag erschienen ist. Es setzt sich für eine Ernährungsversorgung aus der Region ein, an der möglichst alle Interessensgruppen entlang der Wertschöpfungskette beteiligt sind. Dass das funktionieren kann, haben die Autoren selbst in der Praxis gezeigt. Nun stellen sie ihr Wissen als Werkzeugkoffer für andere Interessierte zur Verfügung.

Zu Besuch beim Apfelbauern

Auf der Bioland Website gibt es im Rahmen des aktuellen Apfel-Schwerpunktes eine schöne Reportage über Bert Krämer, der im Bonner Umland Äpfel anbaut, auch viele alte Sorten. Da habe ich jetzt richtig Lust bekommen, mal zum Hofladen zu radeln. Leider muss das bis zum nächsten freien Tag mit gutem Wetter warten, denn ganz so nah ist es nicht…[www.bio-hof-boelingen.de]

Über Melanie Kirk-Mechtel 239 Artikel
Diplom-Oecotrophologin mit Webaffinität, Fachjournalistin und PR-Redakteurin. Das Wörtchen "mela", das in Melanie steckt, heißt auf Italienisch übrigens "Apfel". Der grüne Apfel in meinem Header steht außerdem für meine beiden Kernthemen Ernährung & Nachhaltigkeit. Wenn Sie Unterstützung im Bereich Kommunikation benötigen, freue ich mich auf Ihre Nachricht!

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.