melas Montag – KW 16_2018

melas Montag

Ernährung

Die Jackfrucht im Porträt

Das Bundeszentrum für Ernährung hat in einem neuen Artikel die Jackfrucht porträtiert. Im unreifen Zustand lässt sie sich sehr gut als pflanzlicher Fleischersatz verwenden. Für das ebenfalls veröffentlichte Rezept für Jackfrucht-Burger von Julia Huthmann, der Gründerin von Jackie F., will ich unbedingt bald meine letzte Dose Jackfrucht aus dem Vorratsschrank verwenden. Die ersten beiden Dosen aus meinem Dreier-Probierpaket wurden zu Jackfrucht-Frikassee mit Reis, wie hier auf melaniekirkmechtel.de/rezepte nachzulesen ist.

Probiotika gegen Depressionen

Seit Jahren mehren sich Hinweise darauf, dass die Darmflora, das Mikrobiom, Einfluss auf die psychische Gesundheit hat. Eine neue Studie hat nun ergeben, dass probiotische Mittel dazu beitragen können, ein leichtes bis mäßiges Stimmungstief zu überwinden. Mehr Einzelheiten gibt es auf spektrum.de. Den Originalartikel zur Meta-Analyse gibt es auf der Website der Fachzeitschrift Journal of Affective Disorder als PDF zum kostenlosen Download.

Slow Food zur Zucker-Debatte

Auch bei Slow Food kriegt Zucker jetzt sein Fett weg. Anlässlich des Inkrafttretens der Zuckersteuer in Großbritannien fordert der Verein die Politik zum Handeln auf. Die Vorsitzende Ursula Hudson wird in einer Pressemitteilung folgendermaßen zitiert:

Zuckerlobby und Ernährungsindustrie haben uns lange genug belogen, die wissenschaftlichen Studien belegen glasklar die verhängnisvolle Wirkung des hohen Zuckerkonsums.

Kommunikation

Gutes Autoren-Briefing

Wie steuere ich die Autoren, damit ich am Ende den Unique Content erhalte, den ich für die Webseite brauche (und vor allem bezahle)?

Denn egal, ob Sie mit einer Content-Agentur oder mit einem Freelancer zusammenarbeiten: In beiden Fällen müssen Sie Ihre Anforderungen so konkret wie möglich stellen, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu bekommen.,

schreibt Christine Gerber auf communicateandsell.de. Mal wieder ein willkommener Anlass für mich, um zu betonen, dass es auch für die Autoren enorm hilfreich ist, wenn sie möglichst detaillierte Vorgaben bekommen 😉

Mut zur Lücke beim eigenen Content

Das kennt wahrscheinlich jeder Blogger und Online-Schreiber: Nicht alle Aspekte eines Themas lassen sich ausführlich darstellen, da der Beitrag sonst aus allen Nähten platzen würde. Mut zur Lücke ist also gefragt. Man muss nur wissen, wie der Inhalt trotzdem „rund“ und wasserdicht wird, nachzulesen auf zielbar.de. Gut zu wissen ist auch, dass alles, was aufwändig recherchiert wurde und dann doch nicht konkret zur Sprache kommt, trotzdem dazu beiträgt, dass der Text fundiert ist.

Tipps fürs Crossposten

Wer bloggt oder regelmäßig Artikel veröffentlicht, sollte seine Beiträge in den sozialen Medien crossposten, um die Reichweite zu erhöhen. So weit ist das nichts Neues. Für alle, die da mit ein wenig Hintergrund und Strategie drangehen möchten, hat Melanie Tamblé auf blog2social.com alle wichtigen Social Media Kanäle beschrieben und mit Tipps garniert. Zusätzlich gibt es den Social Media Spickzettel zum Download. In der Tabelle sind die wichtigsten Social Media mit aktuellen Zahlen, Merkmalen und Kriterien für das Crossposting gegenübergestellt.

Grünes

Agrarwende mitgestalten

Unter dem Titel So geht Agrarwende von unten berichtet zeit.de über die Solidarische Landwirtschaft. Es geht u.a. aber auch um Ernährungsräte und um Bürgeraktiengesellschaften wie die Regionalwert AG – um verschiedene Ansätze also, die die regionale Landwirtschaft unterstützen und die Lebensmittelproduktion in die Städte holen. Sehr lesenswert!

Eine Chance für krummes Gemüse

In einer Umfrage an der Uni Hohenheim gaben 93 % der Studierenden an, krummes Zweite-Wahl-Gemüse grundsätzlich kaufen zu wollen. Nun soll, in Kooperation mit einem regionalen Bioland Gemüsehof ein Vermarktungsexperiment unter dem Titel „Bodenschätze“ auf dem Campus starten. Mehr zum Projekt steht in der Pressemitteilung der Uni Hohenheim.

Grünkohl als Ganzjahresgemüse

Wer einen (Gemüse-)Garten hat, hat Glück, denn er kann das ganze Jahr Grünkohl ernten. Es gibt sogar Samenmischungen, die das ganz einfach machen, wie Alex Pauli auf meinkuechengarten.tips verrät.

 

Über Melanie Kirk-Mechtel 240 Artikel
Diplom-Oecotrophologin mit Webaffinität, Fachjournalistin und PR-Redakteurin. Das Wörtchen "mela", das in Melanie steckt, heißt auf Italienisch übrigens "Apfel". Der grüne Apfel in meinem Header steht außerdem für meine beiden Kernthemen Ernährung & Nachhaltigkeit. Wenn Sie Unterstützung im Bereich Kommunikation benötigen, freue ich mich auf Ihre Nachricht!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.