Kritik an der DGE-Stellungnahme zur veganen Ernährung

Endlich hat die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) Stellung zur veganen Ernährung genommen, da hagelt es reichlich Kritik von Verfechtern der reinen Pflanzenkost – was zu erwarten war. Das vegane Info-Portal www.vegan.eu wirft der DGE vor allem vor, dass sich die im Inhaltsteil ausgeführten Studienergebnisse und Argumentationen pro Veganismus nicht im zusammenfassenden Fazit wiederfänden. Der Autor Guido F. Gebauer befürchtet, dass sich nun nur die eher vegan-kritische Zusammenfassung in der Öffentlichkeit verbreiten werde. Grundsätzlich lobt er aber die DGE dafür, dass sie sich einen Schritt nach vorn bewegt habe.

Wie so häufig in der (Ernährungs-)Wissenschaft können für jeden Standpunkt genügend Studien herangezogen werden, die diesen untermauern. Grundsätzlich hat die DGE ein umfassendes Bild der Studienlage gezeichnet, mit dem auch Hardcore-Veganer zufrieden sein können. Unglücklich ist aber, dass diese Inhalte recht unglücklich kommuniziert werden.

Wo ist die DGE-Stellungnahme?

Auf der DGE-Website ist die Stellungnahme nicht unter Stellungnahmen zu finden, sondern unter DGE-Position. Bei der Mitteilung zum neuen Positionspapier der DGE auf dge.de handelt es sich um einen Mini-Text mit recht oberflächlicher Zusammenfassung, der einen Link zum Positionspapier enthält. Dieser wiederum führt – statt auf ebendieses Positionspapier – auf eine Zusammenfassung auf der Website des Fachmagazins Ernährungs Umschau, die dann aber immerhin einen Verweis zum vollständigen Artikel beinhaltet (direkter Download als PDF).

Wenn ich etwas übersehen habe, bitte ich dies zu entschuldigen, ABER wer als gehetzter Journalist auf dge.de recherchiert, dem bleibt ja fast nichts anderes übrig, als die wenig differenzierte Zusammenfassung der Stellungnahme weiter zu verbreiten. Natürlich bleibt ihm noch die Pressemitteilung

Kritische Stimmen von veganer Seite

Darüber, dass die DGE in ihrer Position wichtige Aussagen der Amerikanischen Gesellschaft für Ernährung unter den Tisch fallen lässt, regt sich provegan.eu (m.E. zu Recht) auf. Der Titel ist aber schon recht krass: Die unseriösen Machenschaften der Deutschen Gesellschaft für Ernährung

Hier noch die oben erwähnte Kritik von vegan.eu: Neue Vegan-Stellungnahme der DGE: Zwei Schritte voran, ein Schritt zurück und ein willkommen sachlicher Beitrag der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt.

Bei nüchterner Betrachtung – und nach dem Lesen und Verstehen des kompletten Positionspapieres – beurteilen viele Fürsprecher der veganen Lebensweise die DGE-Stellungnahme als grundsätzlich positiv. Schade jedoch, dass es die Fachgesellschaft wieder mal nicht geschafft hat, ihre Aussagen professionell zu kommunizieren.

Foto: Flickr / Helen Alfvegren – Lizenz: CC BY 2.0

 

Über Melanie Kirk-Mechtel (146 Artikel)
Diplom-Oecotrophologin mit Webaffinität, Fachjournalistin und PR-Redakteurin. Das Wörtchen "mela", das in Melanie steckt, heißt auf Italienisch übrigens "Apfel". Der grüne Apfel in meinem Header steht außerdem für meine beiden Kernthemen Ernährung & Nachhaltigkeit. Wenn Sie Unterstützung im Bereich Kommunikation benötigen, freue ich mich auf Ihre Nachricht!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*