melas Montag – KW 22+23_2017

melas Montag

Ernährung

Pesto aus Knoblauchsrauke

Die Knoblauchsrauke ist ein Wildkräuter-Kandidat, der auch noch auf meiner Liste steht, um mit einem kleinen Porträt gewürdigt zu werden. Leider habe ich das duftende Kraut außer bei meiner ersten Wildkräuterwanderung rund um Schloss Türnich nur an sehr exponierten Hundepipi-Orten gefunden, und wollte sie daher nicht pflücken. Hier vorab aber schonmal ein Rezept für Pesto aus Knoblauchsrauke von Löwenzähnchen aus dem was wir essen-Blog des Bundeszentrums für Ernährung (BZfE).

Gute und schlechte Kohlenhydrate

Einen Überblick zu Kohlenhydraten hat Mira Fricke für welt.de zusammengetragen. Darin wird u.a. auch meine Kollegin Dr. Gunda Backes zitiert. Wer wissen möchte, welche Kohlenhydrate besonders toll sind (und warum) und welche eher selten auf dem Speiseplan stehen sollten, bekommt in Gute Kohlenhydrate, schlechte Kohlenhydrate alle notwendigen Infos. Nichts Neues, aber lesenswert.

Essen aus soziologischer Sicht

In der 15. Ausgabe des Soziologiemagazins geht es um um die Soziologie des Essens. Das Magazin wird von einem Verein herausgegeben, dessen Mitglieder – Studenten und junge Wissenschaftler – eingesandte Artikel auswählen und veröffentlichen. Das Heft ist unter dem Link oben kostenlos downzuloaden.

Die Marktschwärmer über Erdbeeren

Die Marktschwärmer bieten nicht nur regionale Lebensmittel in vielen Städten an, sondern schreiben in ihrem Blog auch übers Essen. Letzte Woche ging es um Erdbeeren, und wo man sie bedenkenlos kaufen kann. Infos über die Marktschwärmer gibt es auf marktschwaermer.de. Meine Erdbeeren hole ich morgen wieder in der Schwärmerei um die Ecke ab ;-).

Und in den 5 Ideen für nachhaltigen Genuss von 7mind.de sind die Marktschwärmer auch dabei.

Kommunikation

Oecotrophologen in die PR

Gabriela Freitag-Ziegler hat für den VDOe-Blog (Blog des BerufsVerbandes Oecotrophologie) einen lesenswerten Beitrag zu OectrophologInnen in der PR geschrieben. Dazu hat sie einige Verantwortliche aus PR-Agenturen befragt. Eine Erkenntnis unter vielen:

Außer den klassischen Kompetenzfeldern Lebensmittel und Getränke gibt es viele Bereiche, die zur fachlichen Ausrichtung der Oecotrophologie gut passen bzw. in die sich Ernährungswissenschaftler schnell einarbeiten können: Konsumgüter und Handel, Küchentechnik und Hausgeräte, Gemeinschaftsverpflegung und Landwirtschaft.

Modeblogger gegen Hass

Susanne Ackstaller, Texterin und Modebloggerin hat im BRIGITTE-Interview über #ichbinhier gesprochen, eine Facebook-Gruppe, in der die Mitglieder auf aus dem Ruder laufende Internetdiskussionen aufmerksam machen. Susanne Ackstaller ist seit Januar 2017 dabei, und damit ein relativ frühes Mitglied. Sie sagt u.a.:

Weil Modebloggerinnen (und damit meine ich wahrlich nicht nur mich!) auch noch anderes können außer Taschen. Schlimm genug, dass man das offenbar dazusagen muss!

Ihren Beitrag zum Interview gibt es auf auf texterella.de. Das Interview selbst ist im Dossier der Brigitte 12/2017 zu lesen.

PR-Idee lieber zu Ende denken

So kann es gehen, wenn PR-Ideen nicht zu Ende gedacht werden (soll ja häufiger vorkommen ;-)): In einem Video mit eingesandten Selfies kommen plötzlich auch Serienmörder und andere fiese Gestalten zum Vorschein. Mehr zur missglückten Kampagne gibt es bei business-punk.com.

Grünes

Nachhaltigkeit in der Ernährung auf YouTube

Unter der Leitung von Dr. Karl von Koerber, Haushalts- und Ernährungswissenschaftler und Pionier in Fragen der Ernährungs-Ökologie, ist ein Online-Video-Kurs zum Thema Nachhaltigkeit in der Ernährung entstanden. In 18 Lerneinheiten werden Interessierten die Auswirkungen des Ernährungsverhaltens sowie der Ernährungssysteme auf die fünf Dimensionen Umwelt, Wirtschaft, Gesellschaft, Gesundheit und Kultur vermittelt. Eine ausführlichere Vorschau auf die Inhalte gibt es in der Projektbeschreibung auf nachhaltigeernaehrung.de. Der Kurs soll als Fortbildungsmaßnahme für ErnährungsberaterInnen zertifiziert werden und ist kostenlos. Ein freiwilliger Beitrag für die Nutzung ist aber herzlich willkommen!

Hier geht’s zum Online-Video-Kurs auf YouTube>>

Bienen

Ist Online-Handel mit Lebensmitteln ökologisch?

Wie ökologisch ist der Online-Handel mit Lebensmitteln? Dieser Frage geht das Greenpeace Magazin in einem Gastbeitrag auf utopia.de auf den Grund. Man kann es sich schon denken, dass es weitaus umweltfreundlicher ist, seine frischen Lebensmittel zu Fuss oder mit dem Fahrrad selbst zu besorgen. Aber die Branche will sich bessern…

Heimatgrün TV aus Essen

Essen ist Grüne Hauptstadt Europas 2017. Aus diesem Anlass gibt es Heimatgrün TV, einen YouTube Channel, auf dem nachhaltige Projekte in Essen vorgestellt werden.

Über Melanie Kirk-Mechtel (159 Artikel)

Diplom-Oecotrophologin mit Webaffinität, Fachjournalistin und PR-Redakteurin. Das Wörtchen „mela“, das in Melanie steckt, heißt auf Italienisch übrigens „Apfel“. Der grüne Apfel in meinem Header steht außerdem für meine beiden Kernthemen Ernährung & Nachhaltigkeit. Wenn Sie Unterstützung im Bereich Kommunikation benötigen, freue ich mich auf Ihre Nachricht!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*