melas Montag – KW 44_2016

Ernährung

Leckere Quinoa-Bratlinge

Über das Pseudogetreide Quinoa hatte ich letztes Jahr hier in meinem Blog schon mal etwas geschrieben. Wie man daraus saftige Bratlinge zaubern kann, verrät Julia Icking im aid-Blog. Quinoa ist der neue Grünkern 😉

Moden in der Ernährung

Auch die Ernährung unterliegt Mode-Trends. Quarks & Co. hat den Zeitgeist in Sachen Essen vom 19. Jahrhundert bis heute dokumentiert – sehr interessant! Die Sendung von letzter Woche gibt es in der Mediathek des WDR.

Kritik an der Kokosöl-Kritik

Meine Kollegin Ulrike Gonder, die Ernährungsthemen stets kontrovers diskutiert, kritisiert in ihrem Beitrag die Kritik am Kokosöl-Boom, die kürzlich in einem englischen Mitteilungsblatt erschienen ist. Es lohnt sich, wie so oft in der Ernährungswissenschaft, ein Thema von verschiedenen Seiten zu beleuchten!

Happy Food

Die Hamburger Morgenpost zitiert eine bahnbrechende Studie: Lebensmittel in bestimmten Farben machen glücklich. So sollen gelbe Gerichte wie Omelette, Nudeln und Pfannkuchen ganz toll ankommen, blaue dagegen weniger. Da stellt sich zuerst die Frage, welche blauen Lebensmittel oder Gerichte einem da einfallen. Und zweitens ist es bestimmt nicht ganz unerheblich, dass ausgerechnet die Happy Egg Company die Studie in Auftrag gab. Nicht wirklich das Gelbe vom Ei…

Hülsenfrüchte mit Salz oder ohne kochen?

Meine Kollegin Gabi Freitag-Ziegler hat im Praxistest untersucht, ob Kichererbsen mit Salz im Kochwasser langsamer garen als ohne Salz. Das Ergebnis ist verblüffend und stellt die üblichen Kochanweisungen in Frage. Zusätzlich hat sie noch einen Fachmann vom Max-Planck-Institut für Polymerforschung in München dazu befragt.

Die Urformen beliebter Obst- und Gemüsearten

Aus sciencealert.com kann man sich anschauen, wie unsere liebsten Obst- und Gemüsearten aussahen, bevor wir sie domestiziert haben. Nicht ganz von der Hand zu weisen ist der Hinweis darauf, dass wir schon seit langer Zeit genmodifizierte Lebensmittel essen.

Veganer und Vitamin D im Herbst und Winter

Die Sonne hilft unserem Körper, Vitamin D zu bilden. Scheint sie allerdings eher selten, wie im Moment, oder halten wir uns zu viel drinnen auf, kann es sein, dass nicht genügend Vitamin D gebildet werden kann. Dann sollte man zumindest über eine Supplementation nachdenken, schreibt Katrin vom veganen Lauf-Blog bevegt.de. Denn mit pflanzlichen Lebensmitteln ist es schwierig bis unmöglich, den Vitamin-D-Bedarf zu decken.

Noch mehr Ernährungslinks

Auf spektrum.de geht es um Migräne und den Einfluss der Ernährung

utopia.de listet E-Nummern auf, die wir unbedingt vermeiden sollten und

die Verbraucherzentrale NRW erläutert, was im Handel mit übrig gebliebenem Brot passiert.

Kommunikation

Premium Theme richtig updaten

Da ich gerade selbst ein missglücktes Update meines Themes hinter mir habe (was man zum Glück nur sieht, wenn man es weiß ;-)), möchte ich gerne auf den nicht ganz neuen Beitrag auf hootproof.de hinweisen. Sehr begeistert bin ich auch immer wieder von meinem Buch Einstieg in WordPress 4 von Peter Müller, in dem ich immer mal wieder etwas nachschlage. Bestellmöglichkeiten und Zusatzinfos zur 2. Auflage gibt es auf der Buch-Website.

Jimdo schlägt die Werbetrommel

Zwar bin ich seit einem guten Jahr auf WordPress umgestiegen, aber ich finde den Website-Baukasten Jimdo nach wie vor toll und empfehlenswert (außerdem nutze ich es noch für eine Website, die ich verwalte). Toll fand ich von Anfang an auch die Kommunikation des jungen Teams. Jetzt gibt es u.a. eine Testimonial-Kampagne in TV und Web, die Jimdo noch bekannter machen soll. Mehr zur Jimdo-Kampagne gibt es auf lead-digital.de.

Digitale Weiterbildung

Google bietet seine Weiterbildung Squared Online jetzt auch auf Deutsch an, wie LEAD digital berichtet. Der Online-Kurs will ein strategisches Grundverständnis für digitales Marketing vermitteln und kostet stolze 2.300 Euro. Die Bewertungen bisheriger Teilnehmer sind sehr positiv. Völlig gratis sind dagegen die vier viertelstündigen Online-Kurse von Facebook für Journalisten – allerdings auf Englisch. Autor Sebastian Brinkmann bewertet die Kurse auf journalisten-tools.de folgendermaßen:

Für alle, die noch kein Facebook-Profi sind, eine gelungene Einführung in die Facebook-Welt für Journalisten.

Danke an Astrid Donalies vom VDOe – BerufsVerband Oecotrophologie für diesen Tipp!

Workplace Transformation ist für Menschen gemacht

Regina Mehler hat für absatzwirtschaft.de einen lesenswerten Beitrag zur digitalen Transformation geschrieben: Digitale Transformation heißt People first. In den modernen, flexiblen Büros ginge es gar nicht so sehr um schicke Architektur, sondern um die Menschen. Und:

Den Wandel werden die Manager vorantreiben, die offen und authentisch mit Werten und Visionen führen und ihre Begeisterung auf die Mitarbeiter übertragen können.

Grünes

3 Methoden fürs richtige Kompostieren

Die SoLaWi-Bonn hat einen Kompost-Workshop gemacht, und Gesa Maschkowski berichtet auf bonnimwandel.de ausführlich darüber. Zum Nachmachen empfohlen! Wie wäre es zum Beispiel mit einem Komposteimer auf dem Fensterbrett?

Nachfüllbecher für Coffee to go

Ja, der re:Blog ist der Nachhaltigkeits-Blog von otto.de – und ich muss zugeben, dass ich ihn ganz gelungen finde. Interessant fand ich letzte Woche den Beitrag über die Aktion Refill it: Zwölf Hamburger Cafés, die Kaffee aus derselben Rösterei beziehen, haben sich zu einem Leihbecher-Netzwerk zusammengeschlossen.

ReGen-Village – das Selbstversorger-Dorf

Das erste niederländische regenerative Dorf soll in absehbarer Zeit fertig werden: Es soll 100 %ig selbstversorgend sein. Ein spannendes Projekt, das auf enorm-magazin.de vorgestellt wird.

Nachdem die Wallonie Ceta erst einmal verzögert hat, gab es eine Einigung zwischen den belgischen Regionen und der Regierung. Was das für das EU-Handelsabkommen mit Kanada bedeutet, wird auf umweltinstitut.org recht ausführlich beleuchtet.

goood – Telefonieren für einen guten Zweck

Mal wieder gibt es ein unterstützenswertes Projekt auf der Crowdfunding-Plattform startnext.de. Diesmal geht es um die Vision eines sozialen Mobilfunkanbieters. Wie das funktioniert und wer dahintersteckt ist auf startnext.de nachzulesen oder auf der goood-Website.

Über Melanie Kirk-Mechtel (136 Artikel)
Diplom-Oecotrophologin mit Webaffinität, Fachjournalistin und PR-Redakteurin. Das Wörtchen "mela", das in Melanie steckt, heißt auf Italienisch übrigens "Apfel". Der grüne Apfel in meinem Header steht außerdem für meine beiden Kernthemen Ernährung & Nachhaltigkeit. Wenn Sie Unterstützung im Bereich Kommunikation benötigen, freue ich mich auf Ihre Nachricht!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*