melas Montag – KW 12_2016

Grünes

Krummes Gemüse in Köln

Der Kölner Stadt-Anzeiger berichtet über Nicole Klaski, Gründerin von The Good FoodZusammen mit vier ehrenamtlichen Helfern klappert sie Hofläden und Bauernhöfe ab, um Lebensmittel zu retten, die sonst in der Mülltonne landen würden. Jeden Dienstag werden die Lebensmittel am Verkaufsstand in Köln Ehrenfeld günstig verkauft. Mehr zu The Good Food gibt es auf der Website und auf der Facebook Fanpage.

Gegen die industrialisierte Lebensmittelproduktion

Die Bundestagsfraktion der Grünen berichtet vom Fachgespräch Ernährung zum Thema Stadt und Land – Hand in Hand. Darin ging es beispielsweise darum,

wie die Verbindung zwischen Stadt und Land zum Beispiel durch lokale Ernährungsräte gestärkt werden kann. Wir haben uns damit befasst, wie neue Einkommensperspektiven für Bäuerinnen und Bauern geschaffen werden können. Und mit welchen politischen Maßnahmen und Instrumenten diese Ziele erreicht werden können.

Foodsharing in Bonn

Die WDR Lokalzeit aus Bonn porträtiert die Studentin Charlotte Goebel, die nicht nur den Inhalt ihres eigenen Kühlschranks mit anderen teilt, sondern auch Lebensmittel rettet, die bei Supermärkten übrig geblieben sind. Essen verschenken – retten – und wiederverschenken.

Ernährung

Sorgt Food Porn für eine bessere Ernährung?

Zumindest suggeriert dies eine amerikanische Studie, die untersuchte, wie Verbraucherfotos wichtige Konsumentscheidungen im Food-Bereich beeinflussen. Tasnim Rödder kommentiert die Studie auf ze.tt

Und Übergewicht wird doch vererbt

In einer anderen Studie – an Mäusen – ging es darum, inwieweit Übergewicht vererbbar ist. Häufig wird es zwar als dumme Ausrede hingestellt, aber es ist wohl etwas dran an der Aussage, dass Dicksein von den Eltern beeinflusst wird. Andersherum wird aber auch ein gesunder Lebenswandel an die Nachkommen weiter gegeben – das macht doch Hoffnung! Die Zusammenfassung der Studienergenisse gibt es bei spiegel.de.

Flohsamen gegen Reizdarm

Gegen Reizdarm und Verdauungsprobleme helfen Flohsamen, wie auf dem Portal reizdarm.one zu lesen ist. Die Website bietet außerdem viele weitere Informationen für alle Interessierten, die mit Magen-Darm-Problemen zu kämpfen haben.

Auf reizdarm.info gibt es außerdem eine interessante Rezension (von mir ! ;-)) zum Hörbuch Schlank mit Darm

Kommunikation

Einführung in Social Media als kostenloser Download

Annette Schwindt bietet auf der Download-Seite ihrere Website eine Einführung zum Thema Social Media kostenlos an.

Dieser Download ist für Einsteiger in das Thema digitale Kommunikation gedacht, die noch gar keine oder nur wenige Kenntnisse in Sachen Social Media haben. Ich gebe es gern an Neukunden weiter, die sich noch unsicher sind, ob sie überhaupt mit diesem Social Media anfangen sollen.

Rewe goes Snapchat

Der Karriere-Account von Rewe ist seit Neuestem auf Snapchat vertreten. Der Auftritt soll dazu dienen, junge Auszubildende für eine Karriere bei Rewe zu gewinnen. Wie es dazu kam und welche Strategie verfolgt wird, ist in einem Interview auf etailment.de zu lesen.

Wissenschaftskommunikation in Zeiten von Social Media

Henning Krause, Social Media Manager der Helmholtz Gesellschaft sollte für einen Workshop mit dem Titel Kommunikation zwischen Wissenschaft, Öffentlichkeit und Medien einen 5-Minuten-Beitrag zur Expertise von Prof. Henning Lobin beisteuern und schreibt nun auf blogs.helmholtz.de ein wenig ausführlicher darüber. Das Thema des Wissenschaftlers Lobin:  Künftige technische Rahmenbedingungen der digitalen Medien (unter Berücksichtigung für Wissenschaftsthemen besonders relevanter Kanäle) – Henning Krauses Kommentare dazu sind sehr lesenswert. Wissenschaftskommunikation in Theorie und Praxis!

Best Practice Beispiele für SEO

wuv.de stellt DIE 10 Marken vor, die es besonders gut verstehen, die Suchmaschinen für sich zu gewinnen. Mit dabei: Das Startup windeln.de und das Tabu-Marketing von Bodyform (Hygieneartikel!).

 

 

 

Über Melanie Kirk-Mechtel (157 Artikel)
Diplom-Oecotrophologin mit Webaffinität, Fachjournalistin und PR-Redakteurin. Das Wörtchen "mela", das in Melanie steckt, heißt auf Italienisch übrigens "Apfel". Der grüne Apfel in meinem Header steht außerdem für meine beiden Kernthemen Ernährung & Nachhaltigkeit. Wenn Sie Unterstützung im Bereich Kommunikation benötigen, freue ich mich auf Ihre Nachricht!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*