melas Montag – KW 42_2016

Ernährung

Alternativen zum Ei

218 Eier isst jeder Deutsche im Jahr – ganz schön viel, finde ich. Die Argumentation des VEBU, dass Eier ungesund seien, kann ich zwar nicht unterstützen, aber sicher ist es ganz gut, den Eierkonsum zu hinterfragen und ggfs. zu reduzieren. Zum Beispiel, indem Eier in Kuchen, Bratlingen und Omelette durch pflanzliche Alternativen ersetzt werden. Tipps dazu gibt die Ernährungswissenschaftlerin Anna-Lena Klapp auf vebu.de.

Ist Orthorexia nervosa eine Legende?

In der Serie „Mythos des Monats“ beleuchtet die SZ-Wissensredaktion diesmal, ob Orthorexia nervosa überhaupt eine richtige Krankheit ist. Denn die wissenschaftlichen Ergebnisse zum zwanghaft gesunden Essen sind recht dünn. Dennoch halten Ernährungswissenschaftler wie Jürgen König von der Universität Wien die Orthorexia für ein

relevantes Phänomen, auch wenn es den üblichen Kriterien für ein konkretes Krankheitsbild nicht entspricht.

Cola und Limo müssen teurer werden

Anlässlich des Welt-Adpositas-Tages hat die Weltgsundheitsorganisation (WHO) erneut eine Steuer auf zuckerhaltige Getränke wie Cola und Limo gefordert. sueddeutsche.de berichtet.

Kommunikation & Grünes

Nachhaltigkeit ist das neue Premium

Dr. Sandra Gärtner vom Marktforschungsinstitut GreenAdz fasst zwei Studien zur Nachhaltigkeit in Unternehmen zusammen. Die Kernaussagen:

  1. Nachhaltiges Handeln spielt für Konsumenten eine immer wichtigere Rolle

  2. Das heißt auch, dass Konsumenten diesbezüglich immer höhere Erwartungen an Marken stellen.

  3. Nachhaltiges Handeln von Unternehmen wirkt sich positiv auf zentrale Marken- und Marketing-Kennwerte aus

  4. Nachhaltigkeit wird vom Profilierungs- zum Hygienefaktor – und zwar für jede Branche.

Außerdem gibt es Hintergrundinfos und Links zu den Studien. Eine interessante Lektüre für alle, die im Bereich Nachhaltigkeit kommunizieren.

Über Melanie Kirk-Mechtel (146 Artikel)
Diplom-Oecotrophologin mit Webaffinität, Fachjournalistin und PR-Redakteurin. Das Wörtchen "mela", das in Melanie steckt, heißt auf Italienisch übrigens "Apfel". Der grüne Apfel in meinem Header steht außerdem für meine beiden Kernthemen Ernährung & Nachhaltigkeit. Wenn Sie Unterstützung im Bereich Kommunikation benötigen, freue ich mich auf Ihre Nachricht!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*