melas Montag – KW 14_2020

Apfel melas Montag

In den letzten Wochen habe ich viele Links gesammelt, aber vorherrschend waren natürlich die News rund um Corona. Und nachdem ich das Thema in den ersten Wochen eigentlich eher aussparen wollte, gibt es jetzt so viel Interessantes und Teilenswertes um das eigentliche Pandemie-Geschehen herum, das sehr gut zu melas Montag passt. Hier also meine Favoriten aus den letzten Tagen und Wochen:

Ernährung

Podcast zu Ernährung und Immunsystem

Im Wahlpflichtfach „Ernährung und Immunsystem“ habe ich meine Diplomarbeit geschrieben. Darin ging es aber – sehr speziell – um die Wirkungen des sekundären Pflanzenstoffs Quercetin, der z. B. in höheren Mengen in Zwiebeln zu finden ist. Ökotrophologin Laura Merten erläutert in ihrem Satte Sache Podcast u. a., wie das Immunsystem aufgebaut ist und welches die wichtigsten Faktoren für ein intaktes Immunsystem sind. Eine Dreiviertelstunde geballtes Wissen!

Lebensmittel, die die Abwehrkräfte stärken

Einzelne Lebensmittel propagieren wir Ernährungswissenschaftler*innen ja eigentlich nicht so gerne. Denn eine ausgewogene Ernährung ist bunt und abwechslungsreich und trägt in ihrer Gesamtheit dazu bei, gesund und munter zu sein. Aber es gibt ein paar Vertreter, die besonders geeignet sind, das Immunsystem zu stärken und daher eine gute Ergänzung für jeden Speiseplan sind. Zehn von ihnen stellt smarticular.net im Artikel Immunsystem stärken: 10 Lebensmittel, die Infektionen und Erkältung vorbeugen vor.

Achtsam essen und leben

Meine Kollegin Gabi Freitag-Ziegler beschäftigt sich schon seit einiger Zeit mit dem Thema Achtsamkeit. In ihrem aktuellen Blogbeitrag teilt sie mit uns, warum gerade jetzt, in Zeiten von #wirbleibenzuhause, achtsames Essen und Leben vieles leichter macht.

Kommunikation

Vorschläge, um ein guter Mensch zu sein

Ich habe das Gefühl, dass mittlerweile mehr Menschen den Ernst der aktuellen Lage erkannt haben und sich entsprechend verhalten. Vielleicht bin ich aber wie Christa Goede einfach unverbesserliche Optimistin. Nichtsdestotrotz finde ich Christas Beitrag zu #stayhome nach wie vor empfehlenswert. Vielleicht gibt es ja noch den einen oder anderen Menschen, der dadurch motiviert ist ein (noch) besserer Mensch zu sein. Damit wir „diese Kackscheißmist-Zeit“ gemeinsam gut überstehen ;-).

Bericht vom digitalen Barcamp

Alle Konferenzen und „Unkonferenzen“, also Barcamps, können wie andere Veranstaltungen momentan nicht stattfinden. Aber nun zeigt sich, wer gerüstet ist, eine digitale Alternative anzubieten. So hat meine Texttreff-Kollegin Andrea Görsch am vergangenen Wochenende das Barcamp Neckaralb besucht. Und siehe da: Es gibt auch Vorteile des digitalen Ersatzes. Denn, so schreibt Andrea, hätte die Veranstaltung sonst ohne sie stattgefunden:

Pluspunkte für das digitale Barcamp, hätte ich nämlich nicht gemacht: zu zeitaufwendig, zu teuer, zu weit weg.

Ihren Bericht lest ihr in Andreas Blog auf wortladen.com.

Wissenschaftskommunikation pushen

Wissenschaftler, die ihre Forschungsarbeit eigentlich auf einer Tagung oder einem Symposium vorstellen wollten, sind momentan ausgebremst. Aber es gibt auch hier Alternativen, wie Susanne Geu in ihrem Blogbeitrag Konferenz abgesagt und jetzt? Forschungsergebnisse online teilen verrät. Susanne ist Wissenschaftskommunikations-Coach und hilft Forschenden, ihre Ergebnisse im Netz zu kommunizieren – für mehr Sichtbarkeit in der Wissenschaftscommunity (die sich teilweise vor der digitalen Kommunikation noch versperrt).

Grünes

Hilfe für die Landwirtschaft

Corona macht es der Landwirtschaft momentan sehr schwer und gefährdet so die Ernte und die Weiterverarbeitung verschiedener Nahrungsmittel. Sofort wurden aber Plattformen geschaffen, um Landwirten beim derzeitigen Arbeitskräftemangel durch den Wegfall vieler Saisonarbeitskräfte unter die Arme zu greifen. Dies sind:

  • daslandhilft.de – aufgesetzt vom Bundesverband der Maschinenringe e. V. mit Unterstützung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).
  • cleverackern.de Die FLYLA GmbH ist eigentlich ein Flugportal, das ausschließlich
    klimakompensierte Flüge anbietet. In der derzeitigen Situation haben sich die Gründer des Unternehmensdazu entschlossen, ein Portal zu schaffen, das Jobsuchende und Bauern zusammenbringt.

Außerdem gibt es weitere Stellenbörsen, die auf wir-haben-es-satt.de/unterstuetzen/corona-helfen-in-der-landwirtschaft aufgelistet sind. Einige der Portale teilen ihre Angebote in der Facebook-Gruppe Erntehelfer 🌱 harvest workers * ERNTERETTER.de (Corona-Hilfe).

Aus der Krise lernen

Bonn im Wandel ist unsere lokale Tranisition-Town-Initiative. Da die Themen auch sonst eigentlich sehr gut in diese Rubrik passen, aber meist den Bezug zu Bonn haben, gab es hier – so weit ich mich erinnere – noch keinen Link zu bonnimwandel.de. Die Gedanken zur Corona-Krise sind jedoch so universell und wertvoll für alle, die unsere Gesellschaft ein kleines bisschen besser machen möchten, dass ich den Artikel Corona: Spüren was wichtig ist – für uns und unsere Stadt hier gerne teilen möchte.

In einigen Jahren werden wir vielleicht verwundert auf diese Zeit zurück blicken. Wir werden feststellen, wie riskant diese hyperglobalisierte Welt war. Wie werden vielleicht verstanden haben, wie unklug es war, sich von fossilen Rohstoffen abhängig zu machen und von globalen Handelströmen, so dass wir nicht einmal mehr unsere Medikamente selbst produzieren konnten.

und außerdem

Wer den Artikel Die Welt nach Corona: Wie wir uns wundern werden, wenn die Krise vorbei ist von Zukunftsforscher Matthias Horx auf kress.de bisher verpasst hat, sollte ihn unbedingt mal lesen. Und zwar nicht nur jetzt, sondern auch in ein paar Monaten. Dann werden wir ja sehen, ob sich in der Post-Corona-Zeit etwas verändert haben wird und ob wir positive Tendenzen in den Alltag retten konnten.

Lesenswert sind auch die Gedanken des grünen Politikers Robert Habeck in seinem Blogbeitrag Nach Corona: Was wir vermisst haben werden.

Letzte Artikel von Melanie Kirk-Mechtel (Alle anzeigen)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.