melas Linktipps – SPEZIAL 08_2019

Zwei ernährungspolitisch bedeutsame Themen gab es in den letzten Tagen, die den Rahmen der „normalen“ Linktipps von #melasMontag sprengen würden. Daher hier meine Link-Sammlung zur Mehrwertsteuer bei Fleisch und dem IPCC-Land-Sonderbericht. Eure Meinung zu den verschiedenen Perspektiven müsst Ihr Euch wie immer selber bilden…

Sonderbericht des Weltklimarats

Ganz oben natürlich der Link zum Originalbericht des Weltklimarats: Climate Change and Land: an IPCC special report on climate change, desertification, land degradation, sustainable land management, food security, and greenhouse gas fluxes in terrestrial ecosystems [www.ipcc.ch]

Und darunter unser Bonner General-Anzeiger, der auch noch zahlreiche Links zum Thema bereitstellt: Weltklimarat fordert schnelles Handeln [www.general-anzeiger-bonn.de]

Weltklimarat fordert nachhaltige Landnutzung und Ernährung [www.weltagrarbericht.de]

Die Abholzung des Waldes schadet doppelt [www.tagesschau.de]

IPCC warnt vor Ausbeutung des Ackerlandes [/www.spektrum.de]

„Das ist Alarmstufe Rot“ – Interview mit Klimaforscher Stefan Rahmstorf vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung [www.klimareporter.de]

Was aus dem neuen IPCC-Sonderbericht folgt [www.klimareporter.de]

Klimawandel: Mehr Druck auf Landwirtschaft [www1.wdr.de]

IPCC-Sonderbericht zum Klimawandel: Deutsche Umwelthilfe fordert deutliche Wende zu ökologischer Landwirtschaft, Pressemitteilung Deutsche Umwelthilfe [www.duh.de]

Ohne Agrarwende kein Klimaschutz [www.taz.de]

Alarmstufe rot für unsere Art der Landnutzun, Pressemitteilung des Naturschutzbund Deutschland e. V.  [www.nabu.de]

Sonderbericht über Klimawandel und Landsysteme erschienen – mit Links zum Download des Berichts (in englischer Sprache) und der deutschen Zusammenfassung [www.nul-online.de]

IPCC-Sonderbericht ist dringender Handlungsaufruf an Regierungen [www.germanwatch.org]

Weltklimarat fordert Kehrtwende in der Landwirtschaft [www.topagrar.com]

Bioland sieht bei Julia Klöckner kein ernsthaftes Engagement, der Klimakrise zu begegnen [bioland.de]

Erklärung von Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, zum Sonderbericht des Weltklimarats [www.landespressedienst.de].

„Wenn das Ökosystem kippt, hilft auch kein Regen mehr“ – Interview mit Pflanzenforscherin Anja Linstädter [www.sueddeutsche.de]

So geht es nicht weiter [www.zeit.de]

Was Fleischverzicht für den Klimaschutz bringt [www.spiegel.de]

WDR-Wissenschaftsredakteur Detlef Reepen zur Veröffentlichung des IPCC-Sonderberichts [www.phoenix.de hier Video auf Twitter]

Höhere Mehrwertsteuer für Fleisch

Während meiner Meinung nach spätestens mit dem IPCC-Bericht klar ist, dass es mit der Landwirtschaft so nicht weitergehen kann, wird die höhere Mehrwertsteuer für Fleisch sehr kontrovers diskutiert. Hier einige Medienberichte und Presseveröffentlichungen:

„Mit Fleischsteuer steuern – Richtung Tierwohl, gute Einkommen und Umweltschutz“ – Pressemitteilung des BÖLW (Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft e.V.)

Eine höhere Mehrwertsteuer auf Fleisch bringt nicht mehr Tierschutz [www.foodwatch.org]

Fleischsteuer-Debatte: Klöckner begrüßt grundsätzlich Diskussion über Wert von mehr Tierwohl [www.bmel.de]

Katrin Wetz, Agrarexpertin der Umweltschutzorganisation BUND, zweifelt, ob die Mehrwertsteuer für Fleisch das richtige Instrument zum Wohl der Tiere sein kann [www1.wdr.de].

Tierwohl: Die Debatte vom Kopf auf die Füße stellen! – Zwischenruf von Prof. Dr. Folkhard Isermeyer, Präsident des Thünen-Instituts [www.thuenen.de].

Keine Schweinerei! [www.food-service.de]

Einzelmaßnahmen sorgen weder für mehr Tierwohl noch für nachhaltiges Wirtschaften – Pressemitteilung des MEG Milch Board [www.lifepr.de]

Melanie Kirk-Mechtel

Diplom-Oecotrophologin, Texterin, Online-Redakteurin und PR-Fachfrau. Das Wörtchen "mela", das in Melanie steckt, heißt auf Italienisch übrigens "Apfel". Der grüne Apfel in meinem Header steht außer für meinen Vornamen für meine Kernthemen Ernährung & Nachhaltigkeit. Wenn Sie Unterstützung im Bereich Kommunikation benötigen, freue ich mich auf Ihre Nachricht!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.