Nudeln mit Sprossenkohl, Schafskäse und roten Zwiebeln

Teller Nudeln mit Stängelkohl, Schafskäse und roten Zwiebeln

Endlich ist wieder Kohlzeit! Ich liebe die verschiedenen Kohlarten, und ich liebe den Hashtag #kohlistcool, den meine liebe Kollegin Gabi Freitag-Ziegler vor ein paar Jahren ins Leben gerufen hat. Neulich habe ich meinen Kohl-Einkauf bei der Marktschwärmerei schon auf Insta gepostet. Nun löse ich mein Versprechen ein und zeige, was ich in der “Kohl-Woche” so alles gekocht habe. Hier also Rezept Nr. 1 mit dem Sprossenkohl. Bei dem bin ich mir überhaupt nicht sicher, wie er korrekt heißt, denn “normaler” Brokkoli ist ja auch ein Sprossen- bzw. Stängelkohl. Im Netz wird unter “Sprossenkohl” außerdem auch oft Rosenkohl angezeigt. Wie dem auch sei, hier scheint es sich um eine Brokkoli-Varietät zu handeln. Charakteristisch sind die zarten Stiele mit den vielen kleinen Kohlröschen. Die müssen nur kurz blanchiert oder gedünstet werden.

Zutaten:

500 g Sprossenkohl
1 große rote Zwiebel
300 g kurze Nudeln (ich hatte Penne)
Pflanzenöl (Raps- oder Olivenöl)
Salz und Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss
Schafskäse zum Bestreuen (Weshalb meiner auf dem Foto so kompakt ist, liegt daran, dass es eine vegane Alternative ist. Fand ich nicht so wirklich lecker, aber wollte ich mal probieren.)

So geht’s:

Nudeln nach Packungsanweisung bissfest kochen und abgießen.

In der Zwischenzeit Kohl in kochenden Salzwasser blanchieren und in ein Sieb abgießen.

Zwiebel in dünne Viertelringe schneiden und in heißem Pflanzenöl glasig dünsten. Sprossenkohl dazu geben und kurz schwenken. Dann mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.

Nudeln mit dem Gemüse vermischen, auf Tellern anrichten und mit gewürfeltem Schafskäse bestreuen.

Superschnell gemacht und sehr lecker!

 

Letzte Artikel von Melanie Kirk-Mechtel (Alle anzeigen)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.