Birnen, Bohnen und…

Birnen, Bohnen und Tofu

Kennt ihr „Birnen, Bohnen und Speck“? Soweit ich weiß, kommt das Rezept aus Norddeutschland und ist schon recht alt. Obwohl ich aus Niedersachsen stamme, hatte ich noch nie davon gehört. Während meiner Zeit beim Verlagshaus Gutekunst habe ich den traditionellen Klassiker aber erst kennen und dann lieben gelernt. Denn dort kochte unser Chef regelmäßig in der Mittagspause, und in den vier Jahren stand „BBS“ im Herbst ein paar Mal auf dem Tisch. Jetzt kocht mittags leider niemand für mich, aber beim Anblick von drei überreifen Birnen, wusste ich direkt, dass ich eine vegetarische Variante von „Birnen, Bohnen und…“ kochen wollte. Im Internet habe ich zahlreiche, zum Teil sehr unterschiedliche Rezepte gefunden, aber ich habe dann mein eigenes Ding daraus gemacht. Etwas Geräuchertes muss übrigens zwecks Wahrung der Geschmackskomposition mit rein. Für uns Mädels gab’s Räuchertofu mit Sojasauce, für den Mann die Mettwurst, die noch von unserem traditionellen Muschelessen übrig war (Miesmuscheln nach portugiesischer Art).

Zutaten:

3 Birnen
400 g grüne Bohnen
1 kg festkochende Kartoffeln
3-4 Zwiebeln
Bohnenkraut
Salz und Peffer
Rapsöl

außerdem:
Mettwurst oder Speck und/oder
Räuchertofu (und evtl. Sojasauce)

So geht’s:

Bohnen waschen und putzen. Kartoffeln schälen, waschen und vierteln. Beides getrennt in kochendem Salzwasser garen und abgießen.

Birnen waschen, vierteln und entkernen. Dann quer in schmale Streifen schneiden.


Jetzt könnt ihr euch entscheiden – entweder oder, oder beides

Tofu in Streifen oder Würfel schneiden und in heißem Rapsöl knusprig anbraten. Mit Sojasauce ablöschen, mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen und in eine Schale umfüllen.

Speck oder Mettwurst ohne Fett knusprig braten und ebenfalls in eine Schüssel geben.

Beides evtl. im Ofen warm stellen.


Wenn ihr beides macht, habt ihr jetzt zwei Pfannen mit schönem Bratansatz. Dann könnt ihr euch aussuchen, in welcher von beiden ihr nun die Zwiebeln glasig dünstet. Evtl. vorher noch etwas Öl dazugeben.

Rapsöl in einer großen Pfanne oder in einem breiten, flachen Schmortopf erhitzen und die Birnenscheiben darin anschmurgeln. Hitze herunterdrehen und köcheln lassen, bis die Birnen zerfallen.

In der Zwischenzeit die gekochten Kartoffeln von allen Seiten knusprig braten und würzen.

Zwiebeln zu den Birnen geben, mit Salz, Pfeffer und Bohnenkraut würzen und noch einmal kurz köcheln lassen. Dann die Bratkartoffeln unterheben und sofort mit dem Geräucherten servieren.

Und so sah die Variante mit Mettwurst aus:

Birnen, Bohnen und Mettwurst

Letzte Artikel von Melanie Kirk-Mechtel (Alle anzeigen)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.