Wirsing-Kartoffel-Stampf

Sonntagabend. Es sind noch Wirsing und Kartoffeln da. Also schnell einen leckeren Stampf gezaubert, bevor der Tatort losging, statt zur Pizzeria zu laufen. Für drei Personen hat es gerade so gereicht.

Zutaten:

  • 1 Wirsing
  • 1 kg Kartoffeln
  • 1 große Zwiebel
  • Rapsöl
  • Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, Muskat

So geht’s:

Kartoffeln schälen, waschen und in Stücke schneiden.

Wirsing vierteln und Strunk herausschneiden. Blätter in feine Streifen schneiden und waschen.

Zwiebel schälen und fein würfeln.

Kartoffeln etwa 25 Minuten in Salzwasser kochen.

Zwiebelwürfel in heißem Rapsöl glasig dünstig. Wirsingstreifen hinzufügen und kurz mitdünsten. Dann mit etwa einem halben Liter Gemüsebrühe ablöschen und auf mittlerer Stufe weich garen.

Kartoffeln abgießen. Wirsing ebenfalls abgießen, aber die Brühe auffangen. Beides in einem Topf unter Zugabe von Brühe mit dem Kartoffelstampfer bearbeiten (Ich habe übrigens die gesamte Brühe verbraucht – hätte ich also gleich alles zusammen schütten können ;-)).

Mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken und servieren.

Über Melanie Kirk-Mechtel 234 Artikel
Diplom-Oecotrophologin mit Webaffinität, Fachjournalistin und PR-Redakteurin. Das Wörtchen "mela", das in Melanie steckt, heißt auf Italienisch übrigens "Apfel". Der grüne Apfel in meinem Header steht außerdem für meine beiden Kernthemen Ernährung & Nachhaltigkeit. Wenn Sie Unterstützung im Bereich Kommunikation benötigen, freue ich mich auf Ihre Nachricht!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.