Sommerliches Gemüsecurry

Rezeptbild Gemüsecurry

Ein Curry geht ja immer, aber es muss nicht immer die Variante mit Kokosmilch sein, finde ich. Neulich habe ich sommerliches Gemüse mit passierten Tomaten kombiniert und mit Currypulver und Chili gewürzt. Für mich ist das eine ungewöhnliche Kombi, weil Tomatensauce bei mir fast automatisch mediterrane Küche bedeutet. Aber es hat allen supergut geschmeckt, weshalb ich das Rezept unbedingt verbloggen wollte.

Zutaten:

2 Möhren
2 kleine Zucchini
2 rote Spitzpaprika (die gibt es gerade aus der Region und in Bioqualität)
2 kleine Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
Rapsöl
1 Flasche Passata
1 Dose Kichererbsen
Salz, Pfeffer
Paprikapulver edelsüß
Chilipulver
Currypulver
1 Prise Zucker
300 ml Gemüsebrühe

So geht’s:

Möhren schälen und in Stifte schneiden (ruhig grob). Paprika und Zucchini waschen putzen und in mundegerechte Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und in Viertelringe schneiden. Knoblauch schälen und hacken. Kicherbsen in ein Sieb geben, gründlich abspülen und abtropfen lassen.

Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Zuerst die Möhren andünsten, dann Paprika, Zucchini und  Zwiebeln mitdünsten und am Schluss den Knoblauch. Es darf alles ruhig ein kleines bisschen bräunen.

Alles mit Gemüsebrühe ablöschen. Dann Passata und Kichererbsen zufügen. Nach Geschmack mit Chili, Currypulver, Salz und Pfeffer würzen und ungefähr eine Viertelstunde köcheln lassen.

Rezptfoto Sommerliches Gemüsecurry

Hier konnte ich als kleines i-Tüpfelchen noch meine Piementos vom Balkon als Deko verwenden 😀 .

Letzte Artikel von Melanie Kirk-Mechtel (Alle anzeigen)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.