Curry-Variation mit Möhren und Pak Choi

Eine Variation ist das Curry, weil ich es im Prinzip so gekocht habe wie mein allerliebstes Grünkohl-Curry mit Linsen und Kartoffeln. Aber wie es so oft bei mir ist, habe ich über die Marktschwärmerei beim Hofladen Hartmann ein paar Mini Pak Choi bestellt, die seit Montag im Gemüsefach lagen. Meistens überlege ich mir erst spontan, was ich damit anstelle. Heute Abend war das also ein Curry. An dem Rezept liebe ich besonders die Würze aus Kurkuma, Koriander und Kreuzkümmel, die ich so „frei Schnauze“ niemals verwendet hätte. Hinzu kommen Ingwer, Knoblauch, Chiliflocken und ein Lorbeerblatt. Es war alles ein wenig flüssig, weil beim Grünkohlcurry noch 500 Gramm Kartoffeln mitgaren, ich heute aber Jasminreis separat dazu gekocht habe. Beim nächsten Mal nehme ich einfach weniger Brühe. Geschmeckt hat es aber wunderbar.

Zutaten:

  • 400 g Pak Choi Mini
  • 3 Möhren
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer
  • Rapsöl
  • Chiliflocken
  • Lorbeerblatt
  • 1 Dose Kokosmilch (400 ml)
  • Gemüsebrühe (schätzungsweise 600 ml, siehe Anmerkung oben)
  • jeweils ein TL gemahlener Koriander, Kurkuma und Kreuzkümmel
  • Salz und Pfeffer
  • 2 Tassen Jasminreis

So mini sind übrigens die Pak Choi Minis:

Und so geht’s:

Von den Pak Choi Minis den Strunk (ganz unten) abschneiden und die Blätter waschen, trocken schleudern und in Streifen schneiden.

Möhren schälen und in Stifte schneiden. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken.

Rapsöl in einem Wok erhitzen und das Lorbeerblatt und Chiliflocken (nach Geschmack) kurz darin anrösten. Dann die Möhrenstifte zugeben und kurz mitdünsten. Danach kommen Ingwer-, Knoblauch- und Zwiebelwürfel dazu und schmurgeln mit. Nach ein paar Minuten die Kokosmilch und die Brühe zugießen und den Kohl in dei Flüssigkeit geben.

Alles 20 bis 25 leise köcheln lassen. In der Zwischenzeit den Reis kochen. Der Jasminreis braucht nur etwa 12 Minuten.

Dann das Gemüse mit Koriander, Kurkuma und Kreuzkümmel würzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Pak-Choi-Curry mit dem Reis servieren.

Über Melanie Kirk-Mechtel 240 Artikel
Diplom-Oecotrophologin mit Webaffinität, Fachjournalistin und PR-Redakteurin. Das Wörtchen "mela", das in Melanie steckt, heißt auf Italienisch übrigens "Apfel". Der grüne Apfel in meinem Header steht außerdem für meine beiden Kernthemen Ernährung & Nachhaltigkeit. Wenn Sie Unterstützung im Bereich Kommunikation benötigen, freue ich mich auf Ihre Nachricht!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.