Supermarkt Challenge – Tag 1 und 2

Am Freitag ist die Supermarkt Challenge von Aktion Agrar gestartet, die noch bis zum 26. Oktober läuft. Eine Woche ohne Supermarkt einkaufen – das ist die Herausforderung, wie ich bereits im Vorfeld in meinem Blogbeitrag beschrieben hatte. Die ersten Berichte sind bereits auf der Aktions-Website erschienen. Hier möchte ich sie verlinken und mit weiteren Fotos ergänzen.

Den Freitag habe ich genutzt, um einige alternative Einkaufsmöglichkeiten zu recherchieren und mir einen ungefähren Plan für die Woche zu machen. Einzelheiten verrate ich natürlich nur peu a peu in den täglichen Berichten. Den Beitrag könnt ihr hier nachlesen: Challenge-Freitag: Regionales in Bonn

Gestern ging es dann richtig los. Ich habe auf dem Ökomarkt am Bonner Münster eingekauft, danach noch auf dem „normalen“ Wochenmarkt, der an diesem Wochenende ausnahmsweise auf dem Münsterplatz stattfand. Das sah sehr schön aus, aber die Verkäuferin am Blumenstand sagte, die Umsätze seien nicht so toll wie auf dem Marktplatz…

Wie ich von bonn.market auf Twitter erfahren habe, war dort am Freitag Björn Freitag zu Besuch:

Einen Fernsehkoch habe ich zwar nicht gesehen, aber ich hatte viel Spaß, nette Gespräche und habe gute Lebensmittel nach Hause gebracht. Eins habe ich aber gelernt: Wenn ich wirklich dauerhaft ohne Supermarkt auskommen müsste, müsste ich den Einkauf besser planen. Meinen Erfahrungsbericht findet Ihr hier: Challenge-Samstag: Ein Tag auf dem Bauernmarkt

Und hier noch die versprochenen Bilder:

Auf www.aktion-agrar.de/supermarkt-challenge findet ihr alle Beiträge zur Challenge, auch die Berichte von Johannes J. Arens, der in Köln-Kalk unterwegs ist und ein wenig literarischer an die Sache rangeht. Viel Spaß beim Lesen!

Über Melanie Kirk-Mechtel 234 Artikel
Diplom-Oecotrophologin mit Webaffinität, Fachjournalistin und PR-Redakteurin. Das Wörtchen "mela", das in Melanie steckt, heißt auf Italienisch übrigens "Apfel". Der grüne Apfel in meinem Header steht außerdem für meine beiden Kernthemen Ernährung & Nachhaltigkeit. Wenn Sie Unterstützung im Bereich Kommunikation benötigen, freue ich mich auf Ihre Nachricht!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.