Fleisch Sous-vide-Garen mit dem Thermomix TM5

Artikelbild Steak Sous-vide-Garen

[Werbung*] Da wir kaum Fleisch essen, habe ich mich noch nicht besonders viel mit Zubereitungsmethoden für Steak und Co. befasst. Schon gar nicht mit der Sous-vide-Methode, die ich immer ein wenig zu abgehoben für den Privatgebrauch fand. Und zu viel Plastik ist mir das eigentlich auch. Nun war das Rindfleisch, das ich im Rahmen der Blogger-Kooperation mit My Local Meat bestellt hatte, aber in Vakuumbeuteln verpackt. Die perfekte Gelegenheit, um das Ganze mal auszuprobieren. Und zwar mit dem Thermomix.

Beim Thermomix TM6, dem neuesten Modell, wird als eine der neuen Funktionen das Sous-vide-Garen hervorgehoben. Was kaum einer weiß: Auch der TM5, der Vorgänger, kann das. Dazu gibt es sogar einen Artikel: Zubehör-Tipp: Sous-Vide-Garen mit der Thermomix Welle. Darin wird genau beschrieben, wie es geht. Einzige Voraussetzung ist, dass man sich die „Welle“ besorgt, eine Abdeckung für das Mixmesser, damit es den/die Vakuumbeutel nicht beschädigen kann. Ein Vakuumiergerät oder sonstiges Zubehör sind dagegen nicht zwingend notwendig. Ich brauchte das ja sowieso nicht, weil das Flank Steak vom Odenwälder Weiderind bereits vakuumiert bei mir angekommen war.

Sous-vide-Garen im Thermomix – so war’s

Eine große Sache ist die Sous-vide-Methode nicht. Man muss allerdings ungefähr wissen, wie lange ein bestimmtes Garstück bei welcher Temperatur gegart werden muss. Da gibt es bestimmt ganz viele Rezepte und Tabellen im Internet. Ich habe der Einfachheit halber die im oben schon genannten Artikel auf  thermomix.vorwerk.de/ideenreich/tipps verwendet und mich für mein 400 Gramm schweres Flank Steak an den Angaben für Rinderfilet orientiert. Dafür wird eine Temperatur von 50 °C empfohlen und eine Garzeit von einer Stunde. Allerdings hat das nicht ganz hingehauen, wie ihr gleich sehen werdet. Vielleicht, weil es nicht zwei Beutel mit dünneren Stücken waren, wie in der Tabelle angegeben, sondern ein größeres, dickeres.Sous-vide-Garen mit dem Thermomix

Jetzt aber erstmal Schritt für Schritt:

  • Messerabdeckung in den Mixtopf einsetzen.
  • Die angegebene Menge Wasser einfüllen und ca. 10 Minuten bei Linkslauf auf Stufe 1 vorheizen.
  • Vakuumiertes Fleisch einlegen und Garzeit einstellen.
  • Der Rest läuft von alleine, bis der wohlbekannte Signalton erklingt ;-).
  • Dann das Fleisch in einer (Grill-)Pfanne beidseitig kurz anbraten, bis es schön gebräunt ist.

Flank Steak, sous-vide gegart

Da das Steak für meinen Geschmack noch zu roh war, habe ich es danach noch ein wenig bei niedriger Temperatur in der Pfanne gar ziehen lassen. Dann war es wirklich perfekt und hat sehr gut geschmeckt. Dazu gab’s noch eine Ecke gebratenen Schafskäse und gemischten Salat.

Steak mit Schafskäse und Salat

 

*Das Fleisch habe ich für einen Warengutschein über 100 € bekommen, unter der Prämisse, dass ich über das Start-up My Local Meat berichte, was ich gerne und frei heraus getan habe. Die Thermomix Welle habe ich aus eigenem Antrieb im Online-Shop bestellt und selbst bezahlt.

Letzte Artikel von Melanie Kirk-Mechtel (Alle anzeigen)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.