melas Montag – KW 8_2017

melas Montag

Ernährung

Arsen in Reis

Eine Studie hat ergeben, dass Menschen, die sich glutenfrei ernähren, möglicherweise große Mengen an Arsen und Quecksilber aufnehmen, wie u.a. letzte Woche die sueddeutsche.de berichtete. Das könnte daran liegen, dass in glutenfreien Produkten oft Reismehl das Weizenmehl ersetzt. Wie wir auch schon vor einiger Zeit auf docFood.de berichtet haben, ist Reis häufig mit Arsen belastet. DRadio Wissen gibt Tipps, wie man den Arsengehalt in Reis beim Kochen reduzieren kann.

Kinder sollten Wasser trinken

Kinder, die von Kleinauf ihren Durst mit Wasser löschen, haben später weniger Probleme mit dem Gewicht, wie eine Studie belegt. In seiner Pressemeldung auf food-monitor.de gibt das Forum Trinkwasser e.V. außerdem Tipps, wie Wasser für Kinder attraktiver wird.

Wie wird eigentlich Tofu hergestellt?

Arne von The Vegetarian Diaries war bei der Life Food GmbH zu Gast und durfte bei der Herstellung der bekannten Taifun Tofuprodukte hinter die Kulissen blicken.

Teures Gemüse aus dem Süden

Einige Gemüsearten und Salat sind momentan sehr teuer. Grund ist der Kälteinbruch in Südeuropa. Bauer Willi nimmt dies zum Anlass, darauf hinzuweisen, wie abhängig die Landwirte von der Witterung sind.

Muskeln brauchen Eiweiß

Zum Muskelaufbau wird ausreichend Eiweiß benötigt. Dass dies aber nicht aus tierischen Quellen kommen muss, um die Muckis wachsen zu lassen, zeigt eine neue Studie der University of Massachusetts. spiegel.de fasst die Ergebnisse zusammen.

Abnehmen mit Vollkorn

Vollkornprodukte sind gesund – das ist bekannt. Aber Vollkorn kann auch beim Abnehmen helfen, wie eine Untersuchung amerikanischer Forscher zeigt. Die Studienteilnehmer, die sechs Wochen lang Weißmehl durch Vollkorn und etwas mehr Ballaststoffen ersetzten, senkten ihre Energiebilanz um 100 Kalorien pro Tag. Wie dies bei gleicher Kalorienaufnahme wie bei der Kontrollgruppe zustande kam, fasst aerzteblatt.de zusammen.

Kommunikation

Bundeszentren für Ernährung und Landwirtschaft

Am 1. Februar war es so weit: Das Bundeszentrum für Ernährung ging an den Start und durch die Medien. Etwas unbemerkter nahm das Bundesinformationszentrum für Landwirtschaft (BZL) seine Arbeit auf, wie topagrar.com berichtet. Unter dem Dach der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) wurden die Informationsdienste der BLE und des im November aufgelösten aid infodiensts zum Thema Landwirtschaft zusammengefasst.

Bauernregel-Kampagne geht weiter

Nach dem großen Wirbel um die Kampagne von Umweltministerin Barbara Hendricks (siehe auch melas Montag – KW 7_2017 und melas Montag – KW 6_2017) führt nun das Deutsche Tierschutzbüro die Bauernregel-Plakat-Aktion mit Sprüchen wie Steht das Schwein auf einem Bein, ist der Schweinestall zu klein fort, wie in einer Pressemitteilung auf presseportal.de nachzulesen ist. Damit die Plakate an möglichst vielen Orten aufgehängt werden können, kann auf neue-bauernregeln.com ganz unkompliziert gespendet werden.

Vom Prokrastinieren

Bei christagoede.de gibt es einen amüsanten Dialog zwischen ihrem einen und ihrem anderen ICH. Das eine will die To-do-Liste abarbeiten, das andere findet immer wieder spannendere Tätigkeiten – das kennt wohl jeder Freiberufler.

ICH (endgültig verzweifelt): Boar, 19 Uhr. Meine To-do-Liste! Und überhaupt! Ich habe überhaupt nichts geschafft!

DAS ANDERE ICH: Hey, das stimmt doch gar nicht. Wir haben total viel geschafft – so viel erfahren und auch einiges gelernt!

Mit Letzterem tröste ich mich auch immer, wenn ich am Ende des Tages nichts auf meiner Liste abhaken kann… 😉

Service-Box für Ernährungsbildung in Kitas und Schulen

Auf macht-dampf.de können alle Engagierten rund um die Schul- und Kitaverpflegung – Kita-Leitung, Schulleitung, Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher oder Eltern jetzt die kostenlose Service-Box der Kampagne Macht Dampf! – Für gutes Essen in Kita und Schule bestellen. Sie liefert viele Infos, für besseres Kita- bzw. Schulessen.

Die Kampagne wurde im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft von der Kölner Agentur neues handeln umgesetzt.

10 lesenswerte Food-Blogs

Auf ngin-food.com gibt es eine Auswahl von 10 Blogs über’s Essen, die die Redaktion besonders empfehlenswert findet. Die in der Foto-Galerie vorgestellten Projekte lohnen sich wirklich. Natürlich gibt es aber noch hunderte weiterer Blogs, die es ebenfalls verdient hätten, hier vorgestellt zu werden.

Grünes

Nachhaltigkeit für Schüler

Auf magazin-schule.de habe ich den Hinweis zum Projekt WeltFAIRsteher gefunden. Schüler der 6. und 7. Klassen soll damit durch Spaß vermittelt werden, durch welche kleinen Änderungen im Alltag sie nachhaltiger leben können. Informationen rund um’s Projekt gibt es auf www.weltfairsteher.de

Nachhaltig ernähren in der Frauenzeitschrift

Wie wird das Thema Nachhaltigkeit eigentlich in Frauenzeitschriften aufgegriffen? Auf brigitte.de gibt es ein kleines Interview mit Anna-Ulrike Soldat, die im Rahmen der Aktion Lebe lieber nachhaltig versucht hat, sich in den letzten Monaten möglichst nachhaltig zu ernähren. Die Erkenntnisse sind alles andere als tiefschürfend, und auch recht oberflächlich behandelt. Allerdings stimme ich folgendem Resümee voll zu:

Das Thema sollte noch viel mehr auf BRIGITTE.de stattfinden. Es ist meiner Meinung nach genauso wichtig, sich nachhaltig zu ernähren, wie die neuesten Modekollektionen oder Beauty-Trends zu kennen. Aber Nachhaltigkeit und Konsum haben noch einen langen Weg vor sich.

Lebensmittel richtig lagern

Wer Lebensmittel richtig lagert, muss nicht so viel wegwerfen. Uwe von highfoodality.de hat eine Tabelle erstellt, in der man nachschauen kann, wie sich verschiedene Obst- und Gemüsearten am besten frisch halten. Das PDF kann heruntergeladen werden und wird ständig aktualisiert.

Über Melanie Kirk-Mechtel (150 Artikel)
Diplom-Oecotrophologin mit Webaffinität, Fachjournalistin und PR-Redakteurin. Das Wörtchen "mela", das in Melanie steckt, heißt auf Italienisch übrigens "Apfel". Der grüne Apfel in meinem Header steht außerdem für meine beiden Kernthemen Ernährung & Nachhaltigkeit. Wenn Sie Unterstützung im Bereich Kommunikation benötigen, freue ich mich auf Ihre Nachricht!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*