melas Montag – KW 5_2019

Ernährung

Sind In-Vitro-Steaks bald marktreif?

Im Interview mit ngin-food.com erzählt der Gründer von Aleph Farms, einem israelischen Unternehmen, das Fleisch in Regenzgläsern züchtet, über die Entwicklung ihrer Produkte und über den geplanten Launch. Bislang steht lediglich der Prototyp für das In-Vitro-Steak. In ungefähr zwei Jahren soll das Ganze marktreif sein.

Ernährungstrends 2019

Ich habe dieses Jahr noch gar nichts über die aktuellen Ernährungstrends gelesen. Jetzt ist mir diese kleine Bildergalerie auf gesundheit.de begegnet. Platz 1 ist von Arancini besetzt, frittierten Reisbällchen aus Sizilien. In Rom (wo ich fünf Jahre gewohnt habe), heißen sie Supplì und sind mit „Ziep-Käse“ gefüllt, wie man auf dem Foto schön sehen kann. Nicht gerade Fitness-Food, aber sehr lecker!

Kommunikation

Die richtigen Kunden finden

Zu diesem Thema verlinke ich immer mal wieder Links, denn die Frage, wie man nicht nur irgendwelche Kunden findet, sondern genau die richtigen, treibt uns FreiberuflerInnen immer wieder um. Wie meine Netzwerk-Kollegin Barbara Stromberg das in ihrem Gastbeitrag auf content-iq.de schildert, so könnte es tatsächlich klappen:

Zeigen Sie durch passgenaue Inhalte, welche Kunden bei Ihnen gut aufgehoben sind und Ihre Wunschkunden werden begeistert sein. Durch gute Inhalte, passenden Content, die richtigen Antworten – nennen Sie es, wie Sie wollen.

Besonders anschaulich wird das Ganze durch den Vergleich mit einem Schwarm Schmetterlinge. Aber keine Sorge: Am Ende wird es konkret und maximal hilfreich.

Zeiträuber Smartphone

Der Psychologe Marc Wittman erklärt im Interview mit ZEIT Campus ONLINE, wie das Smartphone unser Zeitgefühl verändert. Und ganz nebenbei erfahren wir auch, warum die Zeit mit stiegendem Alter schneller zu vergehen scheint. Kennt ihr, ne?

Smartphone-Zeit reduzieren

Passend zum Link oben hat webcare.plus 7 Tipps parat, wie wir die Smartphone-Zeit reduzieren können.

Sollten Soziale Netzwerke verboten werden?

Wer Christa Goede kennt, weiß, dass sie eigentliche glühende Verfechterin von Social Media ist. In einem neuen Blogbeitrag hat sie sich mal so richtig ausgekotzt und nennt 4 Gründe, warum wir die Sozialen Netzwerke verbieten sollten.

Grünes

SoLaWi für Leipzig

Das Netzwerk der Nyéléni-Bewegung für Ernährungssouveränität in Deutschland (@nyeleni_de) twitterte kürzlich über das Projekt , die „Kooperative Landwirtschaft Leipzig“, die gleich 32 ha Land solidarisch bewirtschaften will: kolaleipzig.de/das-projekt

Schrebergarten gestern und heute

Die Kölnische Rundschau hat sich mal angesehen, wie sich Schrebergartenkolonien verändert haben. In einem Satz zusammengefasst: Multikulti statt Gartenzwerg. Öko-Landbau sei heute ein großes Thema und der Schrebergarten ein Ort der Integration, sagt der Geschäftsführer vom „Landesverband Rheinland der Gartenfreunde“. NRW ist übrigens das einzige Bundesland, in dessen Verfassung die Förderung des Kleingartenwesens verankert ist.

Melanie Kirk-Mechtel

Diplom-Oecotrophologin, Texterin, Online-Redakteurin und PR-Fachfrau. Das Wörtchen "mela", das in Melanie steckt, heißt auf Italienisch übrigens "Apfel". Der grüne Apfel in meinem Header steht außer für meinen Vornamen für meine Kernthemen Ernährung & Nachhaltigkeit. Wenn Sie Unterstützung im Bereich Kommunikation benötigen, freue ich mich auf Ihre Nachricht!

Letzte Artikel von Melanie Kirk-Mechtel (Alle anzeigen)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.