melas Montag – KW 19_2016

Kommunikation

Berichte von der re:publica 2016

Das alles beherrschende Thema im Web war letzte Woche die re:publica, die vom 2. bis 4. Mai zum zehnten Mal in Berlin stattfand. Eine schöne Zusammenfassung zur Internet-Konferenz habe ich auf horizont.net gefunden: 10 Punkte, die vom Internet-Klassentreffen übrig geblieben sind.

Mehr als 50 Stunden Programm wurden auch der Gesundheit gewidmet, wie gruender.wiwo.de berichtet. Unter Gesundheit im digitalen Wandel sind einige der Themen aus diesem Bereich kurz vorgestellt.

Ernährung

Alles auf Zucker

eatsmarter.de zeigt uns die 10 größten Zuckerfallen (mir ist, als läse ich das zum hundertsten Mal, aber man kann es schließlich nicht häufig genug schreiben…) und zeit.de schreibt über die Zucker-Verschwörung. Darin geht es u.a. um John Yudkin, der schon vor 40 Jahren vor den Folgen des hohen Kohlenhydrat-Konsums gewarnt hatte, aber ungehört blieb. Der ZEIT-Artikel ist eine Zusammenfassung des Onlinedossiers „The Sugar Conspiracy„, das im britischen „Guardian“ erschienen ist.

Discounter senken die Milchpreise

ALDI und NORMA haben ihre Milchpreise gesenkt – eine unverständliche Aktion, sind doch die Lebensmittelpreise sowieso schon viel zu niedrig. Im Artikel Wer wirklich schuld ist am großen Wettmelken, schaut SZ-Autorin Kristina Ludwig hinter das System und versucht, diejenigen auszumachen, die wirklich schuld am Preisverfall sind.

Der Herrmann ist wieder da

Wir haben ihn bekommen, als unsere Tochter in die Grundschule ging: den Herrmann-Teig. Der Sauerteig vermehrt sich in wundersamerweise und wird dann – Prinzip Kettenbrief – an gute Freunde weiter verteilt. Besonders die Eltern freuten sich, nun noch ein Familienmitglied mehr zu haben. Aber schließlich sprang ein ganz gut schmeckender Kuchen dabei heraus. Auf jetzt.de ist die Rückkehr des Herrmannkuchens nachzulesen.

Lebensmittelproduktion der Zukunft

Maria Lesser hat für Projekt Zukunft, dem TV-Wissenschaftsmagazin der Deutschen Welle die Wiener Zukunftsforscherin und Oecotrophologin Hanni Rützler zu mehreren Stationen in Berlin begleitet: So wird sich die Lebensmittelproduktion künftig ändern

Grünes

Wenn wir alle Vegetarier wären…

Im YouTube-Kanal Asap-Science ist ein Video veröffentlicht, das veranschaulicht , wie unsere Erde aussehen würde, wenn kein Mensch mehr Fleisch essen würde. The Huffington Post hat einen Artikel dazu gebracht, in dem das Video auch eingebettet ist.

Vegetarismus ist moralisch (eigentlich) nicht zu vertreten

Auf Munchies, dem Food-Kanal von VICE, erklärt Andrew Smith, Veganer und Uni-Dozent in England, im Interview die Hintergründe zu seinem Essay Why it’s impossible to actually be a vegetarian. Darin stellt er die Frage, warum Vegetarier und Veganer sich moralisch überlegen fühlen sollten. Denn schließlich wolle es der Kreislauf des Lebens so, dass wir mit Gemüse auch die Reste toter Tiere im Boden essen. Etwas Ähnliches hatte ich schon in Fleisch essen, Tiere lieben von Theresa Bäuerlein gelesen. Kann man auf jeden Fall mal drüber nachdenken…

Warum geht mein Basilikum immer ein?

Topfkräuter aus dem Supermarkt sind nicht gerade langlebig – aber dafür sind sie auch nicht ausgelegt, wie Birgit Warnung auf biorama.eu erklärt. Es folgen Tipps für die Anzucht und Pflege sowie ein Buchtipp zum Thema Kräuter richtig anbauen. Basis-Wissen, das man immer gebrauchen kann!

Radiobeitrag zur Food Assembly in Berlin

radio eins hat sich bei einer der zehn Food Assemblies in Berlin umgeschaut, im Garten „Himmelreich“ in Wedding. Ganz amüsant anzuhören und man bekommt einen guten Eindruck von dem Konzept, das in Frankreich, wo es seinen Ursprung hat, mittlerweile 700 Abholstationen und 90 Beschäftigte hat und auch in Deutschland stark im Kommen ist.

Mehr Infos gibt es unter www.thefoodassembly.com/de

Über Melanie Kirk-Mechtel (157 Artikel)
Diplom-Oecotrophologin mit Webaffinität, Fachjournalistin und PR-Redakteurin. Das Wörtchen "mela", das in Melanie steckt, heißt auf Italienisch übrigens "Apfel". Der grüne Apfel in meinem Header steht außerdem für meine beiden Kernthemen Ernährung & Nachhaltigkeit. Wenn Sie Unterstützung im Bereich Kommunikation benötigen, freue ich mich auf Ihre Nachricht!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*